AIR BORNE

Kunst im Aerodynamischen Park der Wissenschaftsstadt Berlin-Adlershof

Foto Jrg Amonat

Ohne die Mithilfe aller beteiligten Menschen wäre die Realisierung einer Arbeit wie AIR BORNE nicht möglich gewesen. Für diese gute Zusammenarbeit und die freundliche Unterstützung gilt mein besonderer Dank:

Planung und Realisierung
Dörthe Greschik von der Senatsverwaltung für Wissenschaft, Forschung und Kultur (Fachbereich Kunst im Stadtraum und am Bau); Friedrich-Wilhelm Hensel, Udo Gierth und Andrea Knoche von der Senatsverwaltung für Stadtentwicklung; Dr. Ingrid Lehmann vom Bezirksamt Treptow-Köpenick und Uwe Klotz von der Adlershof Projekt GmbH für die konstruktive Projektbegleitung sowie Petra Franz als Referentin des Vizepräsidenten der Humboldt-Universität Berlin.
Uwe Bräuner, Angela Mehner und Doris Ulrich vom Deutschen Rundfunkarchiv in Babelsberg.
Und, nicht zu vergessen, den Mitgliedern der Jury unter Leitung von Volker Staab.

Website und Publikation
Helga de la Motte-Haber, Martin Schönfeld vom Büro für Kunst im öffentlichen Raum für ihre Texte; Jörg Amonat, Thomas Boltz, Dr. Karlheinz Essl und Frank Lauterbach für ihre Beiträge in Gesprächsform; Dörthe Greschik für ihre Beratung; Jörg Amonat für die Zusammenarbeit an Layout und Redaktion; Dagmar Krüskemper für die Transkription der Gespräche und Michael Schneider für das gewissenhafte Lektorat.
Dr. Bernd-Rüdiger Ahlbrecht und Klaus-Peter Kosanke von der Gesellschaft zur Bewahrung von Stätten Deutscher Luftfahrtgeschichte (GBSL) e. V. für die Unterstützung bei der Suche nach historischen Abbildungen im Archiv sowie der Bereitstellung dieser Abbildungen; ebenso dem Bildarchiv der Lufthansa für die zur Verfügung gestellten Aufnahmen; dem Kulturradio des rbb für die Freigabe der Radiosendung »Klangkunst«.

Der Firma Trillian, Gesellschaft für mediale Lösungen, für die großzügige finanzielle Unterstützung der Publikation.

Beratung und Hilfe
Dem Jurymitglied Dr. Anne Marie Freybourg für die wohlwollende Begleitung des Projekts; Rechtsanwalt Klaus Blancke für die rechtliche und Dr. Johannes von Waldthausen für die steuerliche Beratung im Auftrag des Berufsverbands Bildender Künstler Berlin.

Und allen Anderen, die ungenannt an der Umsetzung dieser Arbeit beteiligt waren.

 

Stefan Krüskemper – Berlin, September 2006

Vorwort
Wettbewerb
Kunst vor Ort

Die Idee
Der Ort
Die Klänge
Das Archiv
Die Objekte
Die Autoren

Publikationen
Dank
Kontakt

Logo Berlin

Logo Humboldt

Logo

Logo DRA

Logo GBSL

Logo Trillian

Leer Leer Leer

 

Copyright VG Bild-Kunst, Bonn 2006, für die Werke von Stefan Krüskemper, buero fr integrative kunst.
Copyright 2006 für die Künstler und die Autoren.
Deutsch | English